RĂŒckblicke


Blasmusik vom Feinsten beim Jahreskonzert des Musikvereins

Blasmusik vom Feinsten und in seiner ganzen Vielfalt prĂ€sentierte der Musikverein an seinem Jahreskonzert. Die MusikstĂŒcke reichten von Marsch und Polka bis zum Musical und MĂ€rchen. Die Besucher waren von den Auftritten der Jugendkapelle und den Aktiven sowie den GĂ€sten aus Mösbach begeistert.

Ein ganz besonderer Willkommensgruß der Vorsitzenden Silke Weigold galt in der vollbesetzten Glatttalhalle dem Konzertpartner aus Mösbach bei Achern. Bereits Ende MĂ€rz waren die Hopfauer im Rheintal zu Gast und knĂŒpften freundschaftliche Bande. Den Auftakt des Ă€ußerst unterhaltsamen Abends machte die Jugendkapelle Marschalkenzimmern/Hopfau/Leinstetten unter der Leitung von Daniel SchrĂ€gle. Moderiert wurde ihr Programm von Leon Effinger und Julia Trick. Mit dem lebendigen und unterhaltsamen Alla-breve-Marsch „Broadway“ wurde an die BlĂŒtezeit des Broadway-Musicals erinnert. Der Hit „Clocks“ reprĂ€sentierte mit seiner mitreißenden Melodie die wichtigsten Elemente der modernen Popmusik. Mit dem Medley „Gershwin Classics“ wurde einem der grĂ¶ĂŸten Komponisten Amerikas Tribut gezollt. Die Zuhörer waren von dem Auftritt der 31 Nachwuchsmusiker total begeistert. Die geforderte Zugabe wurde mit „Thriller“ vom King of Pop Michael Jackson gerne erfĂŒllt. Auf humorvolle Weise und im badischen Dialekt fĂŒhrte JĂŒrgen Wilhelm durch das Programm der GĂ€ste aus Mösbach. Bei dem imposanten Konzertmarsch „Die Sonne geht auf“ konnten sich unter der Leitung von Dirigent Holger Kelsch gleich alle Register voll profilieren. Auf die Weltmeere hinaus fĂŒhrte das StĂŒck „At World’s End“. Captain Jack Sparrowmachte sich in dem Disney-Film „Fluch der Karibik“ auf hoher See auf die Suche nach Beute. Die Komposition „Bessarabyanke“ erinnerte an Bessarabien (SĂŒdosteuropa), in der seit dem 18. Jahrhundert zahlreiche jüdische „Shtetl“ entstanden sind. Die Polka „Wir Musikanten“ spricht vielen Musikanten aus dem Herzen und entwickelte sich zu einer musikalischen LiebeserklĂ€rung. So filigran wie einst der Geigenvirtuose Paganinizeigte bei „Le Carnaval de Venise“ Alfons Doll auf dem Tenorhorn sein ganzes Können und erhielt dafĂŒr viel Beifall. Aus der Melodie entstand das Volkslied „Mein Hut, der hat drei Ecken“. FĂŒr ihren hervorragenden Konzertteil erhielten die GĂ€ste aus dem Rheintal stĂŒrmischen Applaus. Als Zugabe spielten sie noch von The BossHoss das StĂŒck „Dos Bros“. Mit dem „Graf Zeppelin-Marsch“ verabschiedeten sich die Musiker. Den musikalischen Schlusspunkt des glanzvollen Abends setzen die einheimischen Musiker unter der Leitung von Arne Schauer. Durch das Programm fĂŒhrte Mona Mutschler. Mit dem Konzertmarsch „Überm Horizont“ eröffneten die 53 Musiker ihren Konzertteil recht schwungvoll. „La Cittadella“ fĂŒhrte in das italienische Bergdorf Assisi. Seinen großen Auftritt als Solist auf der Klarinette hatte Thorsten Schubert bei „Czardas“. Das MusikstĂŒck ist wohl das bekannteste Beispiel fĂŒr ungarische Zigeunermusik. Mit Bravour meisterte Schubert seinen Auftritt. Die zauberhafte Geschichte um „Aladdin“ fĂŒhrte in den Orient. Mit der einzigartigen Filmmusik des MĂ€rchens „Drei HaselnĂŒsse fĂŒr Aschenbrödel“ endete der toll vorgetragene Konzertteil. Nach dem lange anhaltenden Beifall dĂŒrften sich die Blasmusikfreunde noch ĂŒber die „Perger Polka“ als Zugabe freuen. Die Vorsitzende Silke Weigold zeigte sich nach dem Konzert total begeistert. Mit einem Geschenk bedankte sich der Musikverein bei den Moderatoren und Dirigenten des Abends. Ein Geschenkkorb mit allerlei Leckereien aus dem Kirschendorf Mösbach hatten die Musiker aus dem Rheintal dabei. Ein Dankeschön der Vorsitzenden galt den Wanderfreunden Queenspark-Brachfeld fĂŒr die Übernahme der Bewirtung und den Spendern der Tombolapreise. An dem Abend wurde kein Eintritt kassiert. Da jedoch im nĂ€chsten Jahr dringend zusĂ€tzliche oder eventuell sogar neue Uniformen angeschafft werden mĂŒssen, wurde um eine Spende gegeben.  

Startseite
Die Ortschaft
Kalender
Dorfplatz
Vereine
Wirtschaft
Institutionen
Touristik/Reise
Links
Kontakt

Hopfau

online