RĂĽckblicke


Erntedankfest in der Katharinen-Kirche

Die evangelische Kirchengemeinde feierte am vergangenen Sonntag mit einem Festgottesdienst in der Katharinen-Kirche das Erntedankfest. Pfarrer Wolfgang Müller bedankte sich für die zahlreichen Erntegaben. Es sei nicht selbstverständlich, dass so viel gegeben werde. Damit es so schön aussehe, bedürfe es kreativer Ideen und einer sorgfältige Vorbereitung. Sein Dank galt deshalbMesmerin Edeltraud Graf und ihrem Team. Sie hatten die Erntegaben mit viel Liebe und kunstvoll um den Altar aufgebaut. Der Gottesdienst wurde vom Posaunenchor Hopfau/Dürrenmettstetten musikalisch umrahmt und vom Kindergarten mitgestaltet. Der Kindergarten zog mit seinem Erntedankkörbchen in die Kirche ein führte die Geschichte „Es war einmal ein Mensch“ auf. Darin bittet der Mensch um Hilfe jeglicher Art. Er hatte Hunger und Durst, er fror und brauchte ein Dach über dem Kopf. Als Hilfe gab es beispielsweise Brot und Milch sowie Feuer, damit er es schön warm hatte. Im Kindergarten hatten die Kinder mit ihren Erzieherinnen ein Plakat mit dem Mensch und den verschiedenen Symbolen gemalt und mit Papierpuzzelteilen abgedeckt. An den entsprechenden Textstellen kamen die Kinder nach vorne und nahmen die Puzzelteile ab. Letztlich konnte man sehen, was der Mensch alles zum Leben braucht. Um für alles zu danken was wir haben, wurde zusammen mit den Kindern vom Kindergarten das Lied „Du hast uns deine Welt geschenkt“ gesungen. Im zweiten Teil des Beitrages vom Kindergarten ging es um die Menschen, die uns durch ihre Berufe wie der Landwirt, der Maurer, Elektriker, Bäcker etc. helfen und was uns durch sie zugutekommt. Die Berufe waren auf das Plakat vom ersten Auftritt bezogen. Anhand von mitgebrachten Gegenständen mussten die Gottesdienstbesucher erraten, um welche Berufe es sich handelt. Als Dank wurde nochmals das Lied „Du hast uns deine Welt geschenkt“ angestimmt und die Tätigkeitenin die einzelnen Strophen eingesetzt. Zum Abschluss wurde zusammen mit den Schulkindern noch das Lied „Einfach spitze“ gesungen. Trotz den vielen jüngeren Kindern hatte der Auftritt des Kindergartens sehr gut geklappt und wurde mit viel Beifall belohnt.Die Erntegaben werden dem Tafelladen von der Diakonie in Sulz gespendet, das Opfer ist für die Vesperkirche in Horb und deren vielfältigen Aufgaben bestimmt.

Bild rechts (von links) den Kindergarten mit den Erzieherinnen Heidi Rapp und Monika Ziegler sowie Kindergartenleiterin Melanie Alt.

Bild links zeigt die verschiedenen Berufe und Erzieherin Monika Ziegler.

Startseite
Die Ortschaft
Kalender
Dorfplatz
Vereine
Wirtschaft
Institutionen
Touristik/Reise
Links
Kontakt

Hopfau

online