Der Reitplatz soll wieder mit Leben erfĂĽllt werden

Auf ein ruhiges Vereinsjahr blickte der Reit- und Fahrverein bei seiner Hauptversammlung zurĂĽck. Ziel ist es, den Reitplatz wieder mit Leben zu erfĂĽllen. Bei den anstehenden Wahlen gab Sigrid GlĂĽck ihr Amt als Kassier an Silke Ruthardt ab.

Zur Hauptversammlung in der „Adlerstube“ von Bettenhausen konnte die Vorsitzende Carmen Berg konnte fast die Hälfte der 23 Mitglieder begrüßen. Erfreulicherweise konnten im vergangenen Jahr zwei Zugänge verbucht werden. Mit 14 weiblichen Mitgliedern wird der Verein von den Frauen geprägt. Sie haben in der Vorstandschaft die „Zügel“ komplett in der Hand. Das Pech mit dem Wetter setzte sich auch im letzten Jahr fort. Meist meinte es der Wettergott mit den Reitern bei ihren Unternehmungen nicht besonders gut. Der Jahresabschluss musste wieder wegen Blitzeis und Schnee ein Tag vorher abgesagt werden. Aus gesundheitlichen Gründen konnte sich die Vorsitzende nicht wie von ihr erhofft einbringen. Das Vereinsleben verlief deshalb nur auf Sparflamme. Berg wünscht sich deshalb, dass der Rest des Vereins wieder aufwache, von sich auf sie zukomme und nicht immer warte, bis die Vorsitzende anrufe. Der Reitplatz blieb ungenutzt und habe einen schockierenden Anblick geboten, berichtete die Vorsitzende. Die Zeit in den Osterferien wurde deshalb genutzt, um die Anlage wieder „aufzuhübschen“. Dabeimussten die Löcher im Reitplatz zugemacht und einige Stangen ausgetauscht werden. An dieser Stelle bedankte sie sich bei Gustav Rothfuss sowie ihrem Mann und ihren Kindern. Sie hätten Sorge dafür getragen, dass die Anlage nun wieder in Schuss sei.Der Platz soll monatlich mit einem Rasentraktor gemäht und wieder mit Leben erfüllt werden. Vorgeschlagen wurde, sich jeweils samstags nach den monatlichen Stammtischen zu treffen und bei einem Training die Pferde zu bewegen. Das erste Training ist für den 5. Mai geplant. Gut sind wieder die Vortrags-Stammtische zum Thema „Rund ums Pferd“ angekommen. Die Abende seien nicht nur vom Thema her interessant, sondern man komme mit anderen Pferdeleuten zusammen und könne sich austauschen. Die Kameradschaft in dem kleinen Verein kam das ganze Jahr über nicht zu kurz. Dies zeigte auch der detaillierte Bericht von Schriftführerin Kirsten Kießling. Von einigen Mitgliedern wurden die Volkswanderritte in der Umgebung besucht. In ihrem letzten Bericht als Kassiererin vermeldete Sigrid Glück eine „schwarze Null“. Die Mitgliedseinnahmen reichten aus, um die Kosten zu decken. Bei den anstehenden Wahlen wurde Carmen Berg als Vorsitzende bestätigt. Sie ist bereits seit 20 Jahren Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins. Sigrid Glück gab nach zehn Jahren ihr Amt als Kassiererin an Silke Ruthardt ab. Als kleines Dankeschön für ihre Arbeit in all den Jahren überreichte ihr die Vorsitzende einen Blumenstock und ein Bild aus „alten Zeiten“ zur Erinnerung.

Das Ergebnis der Wahlen:
Vorsitzende: Carmen Berg
Stellvertreterin: Meike Lefèvre
Kassiererin: Silke Ruthardt
SchriftfĂĽhrerin: Kirsten KieĂźling
Jugendwartin: Daniela Mitterdorfer
KassenprĂĽfer: Bettina Stahl und Ingrid Reiser

Das Bild zeigt (von links) Carmen Berg, Sigrid Glück, Meike Lefèvre, Daniela Mitterdorfer, Silke Ruthardt, Ingrid Reiser, Kirsten Kießling und Bettina Stahl.

RĂĽckblicke


Startseite
Die Ortschaft
Kalender
Dorfplatz
Vereine
Wirtschaft
Institutionen
Touristik/Reise
Links
Kontakt

Hopfau

online