R├╝ckblicke


Die Feuerwehr ist beim Bau der neuen Feuerwehrgarage geforder

Eine Menge Arbeit verlangt der Freiwilligen Feuerwehr der Bau der neuen Feuerwehrgarage ab. Am vergangenen Samstag besch├Ąftigten sich die Floriansj├╝nger mit der Isolierung der Garage. Dabei wurde mit Hilfe von zwei fahrbaren Ger├╝sten Glaswolle zur W├Ąrmeisolierung zwischen dem Geb├Ąlk eingearbeitet und die Dampfsperre angebracht. In Eigenleistung wird auch Konterlattung erfolgen und die Gipsplatten montiert. Da f├╝r das neue Feuerwehrfahrzeug die bisherige Garage zu niedrig ist, wurde im Mai mit dem Bau der neuen Feuerwehrgarage am Postweg neben dem Schulhaus begonnen. Die Firma Bau-Steeb aus Sulz hatte das Gel├Ąnde ausgegraben, das Fundament und die Bodenplatte erstellt sowie W├Ąnde gemauert. Die kompletten Dacharbeiten wurden an die Zimmerei Wegenast aus D├╝rrenmettstetten vergeben und sind derzeit im Gange. In Eigenleistung werden von der Hopfauer Feuerwehr auch die elektrischen Arbeiten sowie die sanit├Ąren Einrichtungen in Angriff genommen. Die Garage soll bis Ende des Jahres fertiggestellt sein. Die Baukosten einschlie├člich der Eigenleistungen sind mit 150000 Euro veranschlagt. Per Gemeinderatsbeschluss wurde das neue Feuerwehrfahrzeug bereits bestellt und soll vermutlich im Februar 2018 ausgeliefert werden. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein mittleres L├Âschfahrzeug (MLF), das unter anderem einen Wassertank von 800 Litern beinhaltet. Das Gewicht des Fahrzeuges wird auf 7,49 Tonnen beschr├Ąnkt und kann somit von einem Gro├čteil der Floriansj├╝nger gefahren werden. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf 165000 Euro.

Die Bilder zeigen die Aktiven der Feuerwehr bei der Isolierung der Feuerwehrgarage.

Startseite
Die Ortschaft
Kalender
Dorfplatz
Vereine
Wirtschaft
Institutionen
Touristik/Reise
Links
Kontakt

Hopfau

online