R├╝ckblicke


Sehr guter Besuch beim Sommerfest des Musikvereins

Regenwetter machte dem Musikverein bei seinem Sommerfest einen kleinen Strich durch die Rechnung. Statt im Freien zu sitzen, musste die Veranstaltung in die Glatttalhalle verlegt werden. Verschiedene Kapellen gaben dabei ein musikalisches Stelldichein und sorgten f├╝r beste Unterhaltung.

Bis in die fr├╝hen Morgenstunden hinein hatte der Musikverein auf sommerliches Wetter gehofft. Da sich der Himmel jedoch immer mehr verdunkelte, entschied sich die Vorsitzende Silke Weigold f├╝r ÔÇ×Plan BÔÇť. Das bedeutete, die Veranstaltung nicht im Freien, sondern in der Halle durchzuf├╝hren. Mit ihrer Entscheidung sollte sie schlie├člich (leider) Recht behalten. Zu Beginn des Fr├╝hschoppens und ├╝ber die Mittagsstunden prasselte der Regen nieder. Die G├Ąste lie├čen sich jedoch von dem Regen nicht vom Festbesuch abhalten. ├ťber die Mittagszeit bis in die fr├╝hen Nachmittagsstunden war die Halle proppenvoll. Zum Fr├╝hschoppen spielte der Musikverein aus Fl├Âzlingen auf und unterhielt die G├Ąste mit einem bunten Melodienreigen. Die Helfer hatten alle H├Ąnde voll zu tun, um dem Besucheransturm Herr zu werden. Angeboten wurden ein reichhaltiger Mittagstisch sowie ein gro├čes Kuchenb├╝fett. Am Nachmittag hatte die Jugendkapelle aus Marschalkenzimmern/Hopfau mit ihrer Dirigentin Sarah Schanz ihren gro├čen Auftritt. Ihre insgesamt 38 Sch├╝tzlinge (davon knapp die H├Ąlfte aus Hopfau) gaben einige Kostproben ihres K├Ânnens ab und erhielten daf├╝r viel Beifall. Selbstverst├Ąndlich wurde auch die gew├╝nschte Zugabe gespielt. Sarah Schanz zeigte sich mit den Nachwuchsmusikern sehr zufrieden. Alle seien sehr motiviert und k├Ąmen gerne zu der w├Âchentlichen Probe. Weil es so viele Musiker seien mache es auch mehr Spa├č und man k├Ânne auch mehr machen, so die Dirigentin voll des Lobes. Ein Vorteil sei auch, dass in der Jugendkapelle alle Register vertreten sind. Nach dem Auftritt der Jugendkapelle leerte sich die Halle etwas. Als n├Ąchste Blaskapelle konnte Silke Weigold den Musikverein aus Bildechingen/Horb begr├╝├čen. Zwischenzeitlich zeigte sich auch die Sonne f├╝r einige Zeit. Die kleinen Besucher konnten sich in der aufgebauten H├╝pfburg austoben. Reger Betrieb herrschte auch am Weizenbierstand. Den musikalischen Schlusspunkt setzten am Abend zum Festausklang die ÔÇ×OldiesÔÇť des Hopfauer Musikvereins mit ihrem Dirigenten Herbert Zeller. Trotz des schlechten Wetters zog die Vorsitzende Silke Weigold zum Schluss der durchweg gelungenen Veranstaltung ein sehr positives Fazit und bedankte sich bei den zahlreichen Helfern f├╝r ihre Unterst├╝tzung. 

Startseite
Die Ortschaft
Kalender
Dorfplatz
Vereine
Wirtschaft
Institutionen
Touristik/Reise
Links
Kontakt

Hopfau

online