RĂŒckblicke


Die „Thekenschlampen“ verteidigen ihren Titel beim Elfmeter-Turnier

Einen ausgezeichneten Besuch konnte der Sportverein bei seinem Dorfpokal-Turnier verzeichnen. Ein Garant fĂŒr den Erfolg war das ideale Festwetter und das abwechslungsreiche Rahmenprogramm fĂŒr Jung und Alt. Bei Blasmusik vom Feinsten, der „Italienischen Nacht“ sowie dem großen Sportangebot rund um den Fußball kamen die Besucher und Teilnehmer voll auf ihre Kosten.

Am Freitagabend lockte die Gruppe „Wellblech“ mit ihrer böhmisch-mĂ€hrischen Blasmusik eine große Besucherschar zum SportgelĂ€nde und bot beste Unterhaltung. Die Polkas und MĂ€rsche ließen die Herzen der Blasmusikfreunde höher schlagen. Vor zwei Jahren hatten sich die zwischenzeitlich 17 MĂ€nner zusammengefunden und die Gruppe mit dem originellen Namen gegrĂŒndet. Der ĂŒberwiegende Teil von ihnen spielt aktiv im Hopfauer Musikverein mit. Die Kapelle betrachtet sich deshalb auch als „Sub-Truppe“ vom Musikverein. Dirigiert wird „Wellblech“ von Wolfgang Kopp aus Marschalkenzimmern. Die „ganz lustige Truppe“ (so Kopp) spiele aus Spaß an der Freud und ĂŒbt so alle drei bis vier Wochen in der Glatttalhalle. Die immer wieder geforderten Zugaben wurden gerne erfĂŒllt. Nach den Turnierspielen um den Dorfpokal wurde am Samstag zur bereits traditionellen „Italienischen Nacht“ mit Pizza, Pasta und Vino eingeladen. Schnell fĂŒllten sich die aufgestellten Pavillons. Viel Geduld wurde jedoch den Besuchern abverlangt, die sich zum Essen fĂŒr die leckeren Pizzen entschieden hatten. Durch einen Brand beim Lieferanten wurde der bestellte große Pizzaofen zerstört. Dankenswerterweise stellte ein Vereinsmitglied seinen (allerdings wesentlich kleineren Ofen) zur VerfĂŒgung. Bei dem Ansturm auf die Pizzen ließen sich deshalb leider lange Wartezeiten nicht vermeiden. Am Sonntag drehte sich nochmals alles um den Fußball. Auch kulinarisch wurde mit einem schmackhaften Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen nochmals einiges geboten. Zum Elfmeter-Turnier fĂŒr Gruppen und Vereine hatten sich elf Teams angemeldet. Im Endspiel verteidigten die „Thekenschlampen“ mit einem 3:1 gegen „Juventus Urin“ ihren Titel vom vergangenen Jahr. TorhĂŒter Kai Wulf konnte dabei zwei Elfmeter abwehren. Bei der Siegerehrung bedankte sich Turnierleiter Werner Appel bei allen Mannschaften und ĂŒberreichte bis zum 4. Platz Verzehrgutscheine. Dass Kai Wulf auch ein guter SchĂŒtze ist, zeigte er an der Torwand und holte sich den Pokal des besten SchĂŒtzen. Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Jugendlichen. Auf dem Sportplatz wuselte es nur so, da gleichzeitig verschiedene Spiele und Aktionen im Gange waren. Die einzelnen Spielfelder waren von Zuschauern umsĂ€umt. Dabei feuerten die Eltern und Großeltern ihre Sprösslinge an. Beim Bambini-Turnier belegten die beiden Mannschaften von Zimmern ob Rottweil die PlĂ€tze eins und drei. Hopfau musste sich knapp mit dem 2. Platz begnĂŒgen. In einem Freundschaftsspiel unterlag die F-Jugend gegen Weiden/Hochmössingen mit 2:7. Als Sieger ging die E-Jugend von Hopfau/Leinstetten beim 6:2 gegen Oberiflingen/DĂŒrrenmettstetten vom Platz. Großen Spaß bereitete die Abnahme des DFB & McDonald’s Fußballabzeichens. Der Herausforderung stellten sich nicht nur die Jugendlichen. An den fĂŒnf Stationen des DFB-Mobiles galt es Punkte als Dribbelkönig, Kurzpass Ass, Kopfballkönig, Flankengeber und Elfmeterkönig zu sammeln. Jeder Teilnehmer erhielt als Erinnerung eine Urkunde sowie einen Anstecker. Bis in die spĂ€ten Nachmittagsstunden herrschte reger Betrieb. Vorsitzender Helmut Link zeigte sich mit dem Verlauf des Dorfpokal-Turniers vollauf zufrieden. Am Abend war das komplette Speisenangebot ausverkauft. In geselliger Runde klang das Dorfpokal-Turnier aus.  

Startseite
Die Ortschaft
Kalender
Dorfplatz
Vereine
Wirtschaft
Institutionen
Touristik/Reise
Links
Kontakt

Hopfau

online