RĂŒckblicke


Blasmusik und kulinarische Leckerbissen beim Dorfpokal-Turnier

Über einen ausgezeichneten Besuch durfte sich der Sportverein bei seinem Dorfpokal-Turnier freuen. Ein Garant dafĂŒr war einerseits das herrliche Sommerwetter sowie das Rahmenprogramm. Die Blaskapelle „Wellblech“ unterhielt am Freitagabend die GĂ€ste. Am Samstag wurde zur „Griechischen Nacht“ eingeladen.

Auf dem grĂŒnen Rasen rollte am Freitagabend noch der Ball, als sich bereits die ersten Blasmusikfreunde beim Sportheim einfanden und sich verköstigen ließen. Vorsitzender Helmut Link begrĂŒĂŸte die Blaskapelle „Wellblech“ aus Hopfau bei ihrem „2. Open Air“ auf dem SportgelĂ€nde und wĂŒnschte den zahlreichen GĂ€sten einige unterhaltsame Stunden. Mit ihrer böhmisch-mĂ€hrischen Blasmusik begeisterten die Musiker die GĂ€ste. Die Polkas und MĂ€rsche ließen die Herzen der Blasmusikfreunde höher schlagen. Der ĂŒberwiegende Teil der Musiker spielt aktiv im Hopfauer Musikverein. ErgĂ€nzt wird die insgesamt 17 Mann starke Kapelle mit einigen Gastspielern aus den umliegenden Ortschaften. Durch das Programm fĂŒhrte Sascha Horr. Ein absoluter Höhepunkt war der Auftritt von Marco Heinzelmann mit seinem Alphorn. Mit dem StĂŒck „Alphorn-Zauber“ verzauberte er buchstĂ€blich das Publikum und erhielt dafĂŒr stĂŒrmischen Beifall. Zum Abschluss des Abends gab er gerne nochmals eine Zugabe. Helmut Link bedankte sich fĂŒr den tollen Auftritt der Musiker und freute sich bereits auf ein Wiedersehen im nĂ€chsten Jahr. Er bezeichnete die Blaskapelle als eine Bereicherung fĂŒr die Veranstaltung. Dies habe auch der gute Besuch gezeigt. Am Samstag wurde zur „Griechischen Nacht“ mit landesĂŒblichen SpezialitĂ€ten eingeladen. Das angebotene Gyros mit Pommes, Reis und Bauernsalat entpuppte sich als wahrer Renner und fand reißenden Absatz. Der Festplatz beim Sportheim war voll belegt und die Helfer hatten alle HĂ€nde voll zu tun, um der großen Nachfrage Herr zu werden. Bis weit in die Nacht hinein herrschte bei den sommerlichen Temperaturen reger Betrieb. Regnerisch begann der Sonntag. Bis zur Mittagszeit hatte sich jedoch das Wetter wieder gebessert und sich das drohende Gewitter verzogen. Zu dem reichhaltigen und leckeren Mittagstisch konnte wiederum eine große Besucherschar begrĂŒĂŸt werden. Kaffee und Kuchen rundete das Speiseangebot ab. Am Nachmittag hatten die Nachwuchskicker ihren großen Auftritt. Wegen der bereits begonnenen Ferienzeit konnte leider kein Turnier auf die Beine gestellt werden. So wurden notgedrungen die Spieler und Spielerinnen der E- und D-Jugend mit ihren Gastspielern aus Leinstetten, Glatt und Fischingen auf zwei Mannschaften verteilt und spielten gegeneinander. Thomas Mutschler stellte die Akteure namentlich vor. Ein souverĂ€ner Leiter der Partie war Tom Schirk. Am Ende trennten sich die beiden Teams mit einem torreichen 4:4 Unentschieden. Nach dem Abschluss des Elfmeter-Turniers klang das Dorfpokal-Turnier langsam in geselliger Runde aus.

Startseite
Die Ortschaft
Kalender
Dorfplatz
Vereine
Wirtschaft
Institutionen
Touristik/Reise
Links
Kontakt

Hopfau

online