RĂŒckblicke


Kevin Dölker ist neuer Fischerkönig der Angelfreunde Dobeltal

Erstmals durfte sich Kevin Dölker von den Angelfreunden Dobeltal die Kette des Fischerkönigs ĂŒberstreifen. Beim Kameradschaftsfischen bei den befreundeten Fischern aus Sulz gelang ihm mit einem 3,5 Kilogramm schweren Spiegelkarpfen der grĂ¶ĂŸte Fang. Sechs der aktiven Fischer waren mit nach Sulz gefahren und wurden von GewĂ€sserwart Uwe Brettschneider begrĂŒĂŸt. Nach AushĂ€ndigung der GewĂ€sserkarten wĂŒnschte er allen Fischern „Petri Heil“. Gefischt wurde am Necker in der Zeit von 7 bis 10 Uhr. Pro Angler durften höchstens drei Fische gefangen werden. Bei dem leichten Regen suchte sich Kevin Dölker mit seinem Sohn Hannes einen Platz direkt unter dem Dach der FischerhĂŒtte und hatte dabei wohl genau das „richtige PlĂ€tzchen“ erwischt. Bei seinem Köder aus einem Wurm und Maiskorn hatte ein Spiegelkarpfen angebissen. Der rund fĂŒnf Jahre alte Fisch hatte eine LĂ€nge von 55 Zentimetern. Von seinen Angelkameraden konnte dieser Fang nicht mehr ĂŒberboten werden. Bei der anschließenden gemĂŒtlichen Einkehr in der Sulzer FischerhĂŒtte durfte sich Kevin Dölker von Sebastian Birk als letztjĂ€hrigem Fischerkönig die Fischerkette umhĂ€ngen lassen. Der Abschluss des Kameradschaftsfischens wurde am Nachmittag mit Kaffee und Kuchen sowie allerlei GrillspezialitĂ€ten an der Weiheranlage beim „Seehotel“ gefeiert. Aus PlatzgrĂŒnden und wegen des unbestĂ€ndigen Wetters zogen sich die Fischer mit ihren Angehörigen in das Bruthaus zurĂŒck. Am Sonntag, 24. Juli, planen die Angelfreunde auf ihrem GelĂ€nde beim Bruthaus ein Sommerfest fĂŒr die ganze Einwohnerschaft. Angeboten werden allerlei FischspezialitĂ€ten sowie Leckeres vom Grill.

Das Bild zeigt die Teilnehmer vom Kameradschaftsfischen. Von links gesehen: Ernest Mletzko, Benjamin Dölker, Sebastian Birk, den neuen Fischerkönig Kevin Dölker mit Sohn Hannes, Helmut Trick und Josef Fogel.

Startseite
Die Ortschaft
Kalender
Dorfplatz
Vereine
Wirtschaft
Institutionen
Touristik/Reise
Links
Kontakt

Hopfau

online