RĂŒckblicke


Der „Queenspark“ hatte zur Hockete auf dem Brachfeld eingeladen

Einen sehr guten Besuch konnten die Wanderfreunde Queenspark-Brachfeld bei ihrer Hockete ĂŒber das Wochenende verbuchen. Am Samstag sorgten die Tanz- und Showband „Tonight“ sowie die Mitglieder mit ihrer „Mitternachtsshow“ fĂŒr eine gute Stimmung. Der Musikverein Hopfau spielte am Sonntag zum FrĂŒhschoppen auf.

Ein Garant fĂŒr den Erfolg war das herrliche SpĂ€tsommerwetter. Nach und nach fĂŒllte sich am Samstagabend zum Auftakt der Hockete der wunderschön dekorierte GerĂ€teschuppen der Familie Kußmaul auf dem Brachfeld und die aufgestellten Pavillons. Eingefunden hatten sich so manche „Mannsbilder“ in Lederhosen sowie fesche Madel im Dirndl. FĂŒr Stimmung sorgte ab der ersten Minute die Tanz- und Showband „Tonight“ aus dem Badischen mit Willi am Keyboard und SĂ€ngerin Petra. Der Kontakt zu der Band war ĂŒber den zweiten Vorsitzenden Reiner SchrĂ€gle entstanden. Er und Willi Kurz haben ihren Wohnwagen nebeneinander auf einem Campingplatz in Achern stehen und sind seit einigen Jahren befreundet. BegrĂŒĂŸt wurden die zahlreichen GĂ€ste von Patrick Guhl. Er hatte im MĂ€rz des vergangenen Jahres das Amt des Vorsitzenden ĂŒbernommen und wĂŒnschte einige gesellige Stunden. Sein Dank galt den Sponsoren und dem Musikverein Hopfau fĂŒr die Übernahme der Bewirtung. Ein erster Höhepunkt und fĂŒr Lacher sorgte der Sketch „Sparmaßnahmen bei der Morgentoilette im Altersheim“. Mit Rollis und an KrĂŒckstöcken liefen die Darsteller in ihrer Schlafkleidung durch das Publikum auf die BĂŒhne und nahmen die strikten Anweisungen ihrer aufreizenden Altenpflegerin (dargestellt von Reiner SchrĂ€gle) entgegen. Wegen Sparmaßnahmen gab es nur einen Waschlappen fĂŒr alle fĂŒr die ganze Körperpflege von oben bis unten. Mit einer KlobĂŒrste wurden die ZĂ€hne geputzt. Das Wasser zum SpĂŒlen reichten die „Heiminsassen“ von Mund zu Mund weiter. Ferner wurde mit einer Gießkanne das Wasser zum Waschen der HĂ€nde verteilt. FĂŒr den Stuhlgang durfte sich jeder ein Blatt Papier von der Rolle abreißen. Den Inhalt ihrer Bettpfannen (Bonbons) warfen die Akteure zum Schluss ihres Sketches ins Publikum. Ein weiterer Höhepunkt der angekĂŒndigten „Mitternachtsshow“ war der Showtanz der „Sieben heißen HĂŒpfer“. SchrĂ€gle zeigte sich stolz darĂŒber, dass sich die jungen MĂ€dels vom Queenspark zu einer solch tollen Truppe zusammengefunden haben und sich beim Programm engagierten. Die MĂŒhen der Proben hatten sich gelohnt. Mit ihrem fetzigen Auftritt begeisterten sie das Publikum. Als Belohnung gab es eine Einladung in die „Waldgeistbar“. Mit den Wahlen im Vorjahr hatten die Wanderfreunde den Generationswechsel in die Wege geleitet und eine neue, junge Vorstandschaft gewĂ€hlt. Der Dank des zweiten Vorsitzenden Reiner SchrĂ€gle galt an dieser Stelle den Familien Birk und Noll. Sie hatten in den vergangenen 32 Jahren den Verein maßgeblich gestaltet, die Veranstaltungen organisiert und die neue Vorstandschaft unterstĂŒtzt. Bis in die die spĂ€te Nacht hinein herrschte reger Betrieb. Das anfangs herrliche Wetter lockte auch gestern wieder eine große Besucherschar auf den Weiler. Zum FrĂŒhschoppen und ĂŒber die Mittagszeit spielte der Musikverein Hopfau auf und bot eine zĂŒnftige Blasmusik vom Feinsten.  Den GĂ€sten wurde ein reichhaltiger Mittagstisch angeboten. Die Helfer hatten alle HĂ€nde voll zu tun, um dem Besucheransturm Herr zu werden. Ein großes KuchenbĂŒfett rundete das Angebot ab. Die Kinder vergnĂŒgten sich im aufgestellten Planschbecken und auf dem aufgeschĂŒtteten Sandhaufen.

Startseite
Die Ortschaft
Kalender
Dorfplatz
Vereine
Wirtschaft
Institutionen
Touristik/Reise
Links
Kontakt

Hopfau

online