RĂŒckblicke


Der Tennisclub ehrte langjÀhrige Vereinsmitglieder

Nur kleine VerĂ€nderungen im Ausschuss brachten die Wahlen bei der Hauptversammlung des Tennisclubs. Vorsitzender bleibt Sascha Horr. Die sportlichen Hoffnungen ruhen auf den Jugendlichen. FĂŒr ihre langjĂ€hrige Treue zum Verein wurde eine Reihe von Mitgliedern ausgezeichnet.

Nur ein kleiner Teil der insgesamt 72 Mitglieder machte sich auf den Weg ins Sportheim. Berufs- und krankheitsbedingt hatten sich im Vorfeld einige Personen beim Vorsitzenden Sascha Horr abgemeldet. Der Vereinschef wollte den Amtsinhabern nichts von ihren Berichten vorwegnehmen und beschrĂ€nkte sich auf die BegrĂŒĂŸung. Chronologisch rief SchriftfĂŒhrerin Caroline Fuentes das vergangene Jahr nochmals in Erinnerung. Im Mittelpunkt standen die Vereinsmeisterschaften der Jugendlichen und die „Goodbye-Summer-Party“. Eine Winterwanderung nach Glatt machte ihrem Namen alle Ehre und beschloss das Vereinsjahr. Ein leichtes Minus musste Kassiererin Jenny Dieterle vermelden. In den vergangenen Jahren konnten jedoch ansehnliche RĂŒcklagen gebildet werden. Den MitgliedsbeitrĂ€gen als grĂ¶ĂŸte Einnahmequelle standen bei den Ausgaben die Trainerkosten sowie die BeitrĂ€ge fĂŒr den WĂŒrttembergischen Tennisbund und den WĂŒrttembergischen Landessportbund gegenĂŒber. Sportwart Matthias Beck hatte sich entschuldigt. Sein Bericht wĂ€re aber vermutlich auch kurz ausgefallen, denn dem Tennisclub gehören derzeit nur vier aktive Herren an, die in Sulz ihrem Sport nachgehen. Bei den Frauen herrscht komplett Fehlanzeige. Die Hoffnungen fĂŒr die Zukunft ruhen deshalb auf den 15 Jugendlichen. Der Bericht von Jugendwart Paul Reinisch ließ auch einen gewissen Optimismus aufkommen. Gemeldet wurden im vergangenen Jahr eine Knaben/MĂ€dchen-Mannschaft sowie eine Junioren-Mannschaft. Gegen die jeweils starken Gegner blieb der sportliche Erfolg noch aus. Die Junioren mussten sogar den Abstieg in die Kreisstaffel hinnehmen. Trotzdem haben die Jugendlichen den Spaß am Tennis nicht verloren. Als lobenswert bezeichnete Reinisch den Fortschritt bei den Kleinsten des Vereins. Die meisten Spiele bei den Knaben/MĂ€dchen wurden knapp entschieden. FĂŒr diese Saison werden eine Juniorinnen und eine Junioren-Mannschaft gemeldet. Das Training findet auch in diesem Jahr wieder unter Hans-Peter Kopf am Freitagabend statt. Sofern es die Wetterlage zulĂ€sst soll ab Anfang April wieder der SchlĂ€ger geschwungen werden. Vorsitzender Sascha Horr hofft, dass vielleicht ab 2016 oder 2017 eine Herren-Mannschaft gemeldet werden kann. Dies sei auf jeden Fall ein angestrebtes Ziel. Diesen Wunsch und Hoffnung hegte auch Ortsvorsteher und Ehrenmitglied Albert Beck. Dabei erinnerte er an die „alten Zeiten“, wo sie damals selbst noch junge Kerle gewesen seien und den Aufstieg bei den Aktiven schafften. Bei den Wahlen wurden in ihrem Ämtern Sascha Horr (Vorsitzender), Sonja Höhn (zweite Vorsitzende), Jenny Dieterle (Kassiererin), Caroline Fuentes (SchriftfĂŒhrerin), Matthias Beck (Sportwart), Paul Reinisch (Jugendwart) sowie die Ausschuss-Mitglieder Silke Weigold und Hermann Reinisch bestĂ€tigt. Aus dem Ausschuss sind Luisa Schweikert und Franziska Roth. Neu ins Gremium wurde dafĂŒr Marc Kitzlinger gewĂ€hlt. Leider konnten bei den Ehrungen nicht alle Jubilare anwesend sein. Bereits zehn Jahre gehören dem Verein Luisa Schweikert und Franziska Roth an. Seit 20 Jahren halten Christoph Ziegler, Katharina Beck und Sascha Horr dem Tennisclub die Treue. FĂŒr seine 30-jĂ€hrige Zugehörigkeit wurde Gerhard Heinzelmann ausgezeichnet. Zur Erinnerung und als Dankeschön gab es jeweils eine Flasche Sekt sowie eine Urkunde.

Das Bild zeigt (von links gesehen) die zweite Vorsitzende Sonja Höhn, Gerhard Heinzelmann und den Vorsitzenden Sascha Horr.

Startseite
Die Ortschaft
Kalender
Dorfplatz
Vereine
Wirtschaft
Institutionen
Touristik/Reise
Links
Kontakt

Hopfau

online